Der Online Guru

Online-Marketing und E-Commerce

Sponsored Product Ads – in 15 Schritten zur ersten SP-Kampagne

In 15 Schritten zur ersten Sponsored Products Kampagne

Sponsored Product Ads (kurz: SPA) sind gesponserte Produktanzeigen innerhalb der Suchergebnisse. Bei dieser Art von Anzeigen ist fast alles vorgegeben. Die Ads unterscheiden sich nur in einem Punkt von den tatsächlichen Suchergebnissen und zwar sind diese oberhalb des Produkttitels mit „Gesponsert“ gekennzeichnet. Platziert werden diese Ads oberhalb der ersten Suchergebnisse, mitten in den Suchergebnissen oder am Ende einer Ergebnisseite. Sponsored Products Anzeigen können entweder keywordbasiert oder produktbezogen ausgerichtet sein.

Beispiel Sponsored Products Ad

Sie erkennen eine SPA an dem Zusatz „Gesponsert“ oberhalb des Produkttitels.

Sie finden die Advertising-Plattform im Vendor-/Seller-Central unter „Werbung“ oder per Klick auf den folgenden Button:  Weiterleitung zu Amazon Advertising

So erstellen Sie Ihre erste Sponsored-Products-Anzeige

  1. Klicken Sie auf „Kampagne erstellen“ und wählen Sie Sponsored Products.
  2. Wählen Sie einen Kampagnennamen. Dieser ist nur für Sie selbst oder Mitarbeiter mit Zugang zur Advertising Konsole sichtbar. Um eine bessere Struktur und Übersicht zu erhalten, empfehlen wir Ihnen Kampagnennamen folgendermaßen aufzubauen:
    • Tipp Name der Produktgruppe + „sponsored products“ + das aktuelle Quartal oder Jahr.
  3. Sie müssen kein Portfolio wählen, das kann jedoch hilfreich sein, wenn Sie ein großes Sortiment haben und viele Kampagnen aktiv sind. Sie können Kampagnen auch noch nachträglich einem Portfolio hinzufügen.
  4. Geben Sie ein Start- und ein Enddatum an. Dies kann beispielsweise für Aktionen oder für saisonbedingte Produkte hilfreich sein.
  5. Wählen Sie ein Tagesbudget. Fangen Sie mit einem kleinen Tagesbudget an, denn sie können es beliebig oft anpassen! Das Risiko bei einem zu hohen Tagesbudget besteht darin, dass Sie mit einem oder mehreren Keywords viel Geld verbrennen könnten, bevor Sie es merken. Sie erhalten übrigens eine E-Mail, wenn einzelne Kampagnen das Budgetlimit vorzeitig erreichen.
  6. Als nächstes müssen Sie wählen, ob die Kampagne automatisch oder manuell ausgerichtet sein soll. Bei der automatischen Ausrichtung wählt Amazon selbst, bei welchen Suchbegriffen Ihre Anzeige ausgespielt wird. Bei der manuellen Ausrichtung wählen Sie Ihre eigenen Suchbegriffe und bestimmen für jedes einzelne ein Gebot.
    Empfehlung Wir empfehlen jedem, der die Zeit dazu hat, überwiegend die manuelle Ausrichtung zu nutzen. Sie können auch mit der automatischen Ausrichtung gute Ergebnisse erzielen. Eine regelmäßig optimierte, manuelle Kampagne wird auf lange Sicht jedoch die besseren Ergebnisse liefern.
  7. Im nächsten Schritt müssen Sie die Kampagnengebotsstrategie wählen. Drei Optionen stehen zur Wahl:
    • Dynamische Gebote – nur senken: Sollte ein Verkauf weniger wahrscheinlich sein, senkt Amazon das von Ihnen gewählte Gebot.
    • Dynamische Gebote – erhöhen und senken: Zusätzlich zur Strategie „nur senken“, erlauben Sie Amazon Ihre Gebote um bis zu 100% zu erhöhen, wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass ein Kauf über die Anzeige statt findet.
    • Feste Gebote: Amazon nimmt keine Änderung an den von Ihnen gewählten Geboten vor.
    • Tipp Wählen Sie zu Beginn „dynamische Gebote – nur senken“, um Kosten zu sparen. Für Kampagnen die sehr gute Werte erzielen, empfiehlt es sich „dynamische Gebote – erhöhen und senken“ zu testen.
  8. Ebenfalls Bestandteil der Kampagnengebotsstrategie ist die Anpassung von Geboten nach Platzierung. Hier können Sie Ihre Gebote für Platzierungen auf Seite 1 oder den Produkt-Seiten, um bis zu 900%, prozentual erhöhen.
  9. Im Anschluss daran wählen Sie den Namen Ihrer Anzeigegruppe. Diese Funktion erscheint auf den ersten Blick überflüssig. Nach dem Start der Kampagne können Sie jedoch weitere Anzeigegruppen erstellen.
    Hinweis Anzeigegruppen können sinnvoll sein, wenn Sie Artikel mit verschiedenen Preisspannen bewerben möchten.
  10. Als nächstes wählen Sie Produkte aus, die Sie in dieser Kampagne bewerben möchten. Wählen Sie Produkte aus einer Produktkategorie, da Ihre Keywords darauf abgestimmt sind. Sie möchten schließlich auch keine Schere angezeigt bekommen, wenn Sie nach Kühlschränken suchen.
  11. Wenn Sie in Schritt 6 die manuelle Ausrichtung gewählt haben, stehen Ihnen nun 2 weitere Optionen zur Wahl:
    • Schlüsselwort-Ausrichtung: Amazon richtet die Kampagne nach den von Ihnen gewählten Keywords aus.
    • Produktausrichtung: Wählen Sie relevante (Unter-)Kategorie(n) oder einzelne Produkte.  Das Targeting nach Kategorie hat hohe Streuverluste, weshalb wir diese Option nur sehr selten nutzen.
      Hinweis Die Ausrichtung nach einzelnen Produkten kann jedoch sehr vielversprechend sein. Im nächsten Schritt können Sie die jeweilige Kategorie oder einzelne Produkte hinzufügen und ein Standardgebot dafür festlegen.
  12. Sie haben die Schlüsselwort-Ausrichtung gewählt und können nun Keywords wählen. Aufgrund der von Ihnen gewählten Produkte, hat Amazon auch einige Vorschläge für Sie. Es lohnt sich meistens einen Blick auf die Vorschläge zu werfen, auch wenn nicht alle darin enthaltenen Keywords relevant sind. Sie bestimmen! Zudem können Sie über die Funktion „Liste eingeben“ oder „Datei hochladen“ eigene hinzufügen. Für jedes Keyword wählen Sie einen oder mehrere Übereinstimmungstypen. Zur Wahl stehen „Weitgehend“, „Wortgruppe“ und „Genau passend“.
    • Weitgehend: Pluralformen, verwandte Suchbegriffe und eine beliebige Reihenfolge der enthaltenen Wörter im Keyword werden bei diesem Übereinstimmungstyp ebenfalls berücksichtig. Mehr Impressions, aber auch größere Streuverluste sind die Folge davon.
      Beispielkeyword „Kühlschrank für Flaschen“ Die Anzeige wird auch ausgespielt wenn jemand nach „Kühlschrank für kleine Flaschen“ sucht, obwohl das Wort „klein“ kein Bestandteil unseres Keywords ist.
    • Wortgruppe: Ähnlich wie weitgehend, nur bleibt die Reihenfolge der enthaltenen Wörter gleich. Sollte also in diesem Fall jemand nach „Kühlschrank für kleine Flaschen“ suchen, wird die Ad nicht ausgespielt. Sucht jedoch jemand nach „Kühlschrank für Flaschen klein“, bleibt die Reihenfolge erhalten und die Anzeige wird ausgespielt.
    • Genau Passend: Nur eine exakte Übereinstimmung führt zur Auspielung der Anzeige.  Hinweis Pluralformen werden nach unserem Kenntnisstand ebenfalls berücksichtigt.
  13. Für jedes dieser Keywords und jeden Übereinstimmungstyp können Sie ein individuelles Gebot , das vorgeschlagene Gebot oder ein Standard-Gebot wählen.
    Hinweise Vorgeschlagene Gebote sind zum Start einer Kampagne oftmals sinnvoll, prüfen Sie jedoch nach, ob manche Gebote nicht zu hoch sind und passen Sie diese gegebenenfalls an. Standardgebote empfehlen wir nicht, da die Gebotsspannen stark voneinander abweichen können und somit bei manchen Keywords zu keinen oder kaum Impressionen führen, während andere Keywords mit diesem Gebot viele Impressionen sammeln werden. Da Sie mit einer neuen Kampagne jedoch ermitteln wollen, welche der gewählten Keywords zu guten Ergebnissen führen, ist ein Standard-Gebot für alle Keywords nicht zielführend.
  14. Zu guter Letzt haben Sie noch die Möglichkeit negativ Keywords hinzuzufügen. Negative Keywords verhindern die Ausspielung der Werbeanzeige. Wenn sie beispielsweise Geldbörsen aus Lederimitat verkaufen, könnten Sie das Wort „Echtleder“ in die Liste aufnehmen. Damit reduzieren Sie die Streuverluste und mindern Ihre Werbekosten.
    Achtung Die Übereinstimmungstypen „Wortgruppe“ und „Weitgehend“ machen es möglich, dass zusätzliche Wörter mit Ihren Keywords kombiniert werden können. Ähnlich wie bei der Schlüsselwort-Ausrichtung können Sie zwischen 2 Übereinstimmungstypen wählen, „genau passend negativ“ und „Wortgruppe negativ“.
  15. Wenn Sie fertig sind, können Sie die Kampagne starten oder als Entwurf speichern. Sponsored Products Kampagnen starten ohne Überprüfung seitens Amazon.

Weitere Leitfäden

Sponsored Brands – Leitfaden und Tipps
Sponsored Display – Leitfaden und Tipps
Einstieg in Amazon Advertising – was sind eigentlich Keywords und wozu benötigt man sie?

Leave A Comment

Your email address will not be published.